Artikel mit dem Tag "OER"

Be Berlin. Be OER.

In der letzten Woche hat das Berliner Abgeordnetenhaus einen einstimmig beschlossen, dass die Berliner Schülerinnen und Schüler in Zukunft möglichst mit so genannten offenen Lehr- und Lernmaterialien arbeiten können sollen. Die Piratenfraktion gab dazu den Aufschlag. Das Ergebnis ist eine Prüfung durch den Senat und ein klares Bekenntnis zu freien Materialien in der Bildungslandschaft Berlins.

Am Anfang stand […]

weiterlesen

Fraktionentreffen in Düsseldorf

An diesem Wochenende findet das Treffen der Landtagsfraktionen im beschaulichen Düsseldorfer Landtag statt. Die #45Piraten sind aufgerufen sich über gemeinsame politische Initiativen und eine effiziente Kommunikationsstruktur zwischen den Fraktionen auszutauschen. Hinzu kommt aus aktuellem Anlass noch die Diskussion um die Unterstützung der Bundespartei von Seiten der Fraktionen. Da man als Politiker immer eine Agenda haben sollte, berichte ich hier über […]

weiterlesen

18.04.2013 – Open Educational Resources als Teil der Bildungskultur im Land Berlin

Der Antrag der Piratenfraktion zielt darauf ab, „Open Educational Resources“ (OER) in Berliner Bildungseinrichtungen einzuführen, um so der veränderten Lernkultur im digitalen Zeitalter Rechnung zu tragen. OER umfasst frei zugängliche Informationen im Internet, „die im Rahmen des Lehrens, Lernens, Studierens und des Forschens eingesetzt werden können“. Der Antrag soll in den Ausschüssen weiter diskutiert werden.

Vielen Dank, Frau Präsidentin! – […]

weiterlesen

Datenhandel auch mit Berliner Schüler_innen?!

In den letzten Tagen erreichen mich immer wieder Anfragen und Rückfragen zum Thema „Datenhandel an deutschen Schulen und KITAs“. Das Thema wird aktueller denn je, da im Rahmen der kommenden EU-Datenschutzreform völlig legitime Schutzbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen europaweit aufgeweicht werden sollen. Doch reicht das deutsche, landeseigene Datenschutzrecht aus?

Scheinbar nicht. Wie der Journalist Richard Gutjahr in seinem Blog […]

weiterlesen