Artikel mit dem Tag "Bildung"

Bildungsausschuss in Neapel: Inklusion mit sozialen Brennpunkten – geht das?

Vom 24.3. bis zum 27.3. fährt der Bildungsausschuss des Abgeordnetenhauses nach Neapel um dort das Italienische Bildungssystem und Zentren der Jugendarbeit zu besuchen und sich über den Stand der inklusiven Beschulung zu informieren. Mit einem straffen Programm und vorher vorbereiteten Fragen an die verschiedenen Ansprechpartner_innen sollen möglichst viele Informationen und Eindrücke mit nach Berlin genommen werden. Ein Vorab-Reisebericht.

[…]

weiterlesen

Be Berlin. Be OER.

In der letzten Woche hat das Berliner Abgeordnetenhaus einen einstimmig beschlossen, dass die Berliner Schülerinnen und Schüler in Zukunft möglichst mit so genannten offenen Lehr- und Lernmaterialien arbeiten können sollen. Die Piratenfraktion gab dazu den Aufschlag. Das Ergebnis ist eine Prüfung durch den Senat und ein klares Bekenntnis zu freien Materialien in der Bildungslandschaft Berlins.

Am Anfang stand […]

weiterlesen

Haushaltsberatungen in Akten

Es ist Bundestagswahlkampf und wer auch immer in den Parteien durch Aktivität glänzt steht auf der Straße, führt online-Kampagnen, gibt Interviews oder betätigt sich körperlich beim Aufhängen der Plakate. Für Berliner Abgeordnete gibt es nebenbei noch ein anderes Betätigungsfeld: Der Doppelhaushalt 2014/2015. Das heißt für uns hunderte Seiten in den jeweiligen Einzelplänen durcharbeiten, bewerten, die richtigen Fragen an den […]

weiterlesen

Cpt. Obvious sagt: „Angestellte Lehrer_innen dürfen streiken.“

Die Politik hat sich aus einem rechtmäßigen Arbeitskampf heraus zu halten. Die Lehrerinnen und Lehrer streiken allerdings nicht nur für sich sondern für eine bessere Schulpolitik. Einschränkungen und Unannehmlichkeiten für Schülerinnen und Schüler können kompensiert werden und sind nicht von Dauer, die schlechte Personalsituation an den Schulen allerdings schon. Den legalen Streik durch das Argument „auf dem Rücken der Schüler_innen“ […]

weiterlesen

Schule in Berlin zu Anfang des Schuljahres

Ein neues Schuljahr beginnt heute und wie oft üblich, da zeitgleich mit dem Ende der parlamentarischen Sommerpause gelegen, werden Bildungspolitiker_innen zu ihren Plänen für die kleinen im nächsten Jahr interviewed. So auch unsere Bildungssenatorin Scheeres. In der vergangenen Woche durfte diese sich also zu allerlei Themen und Strategien im Bereich Schule zu Wort melden. Angesichts der Tatsache, dass Bildung das […]

weiterlesen

Demonstration gegen das neue Hochschulgesetz

Einen Tag vor der Demonstration gegen die Novelle des Berliner Hochschulgesetzes

am 12. Mai 2011 um 16.00 Uhr auf dem Pariser Platz (Brandenburger Tor)

möchte ich den Aufruf mit meinen Lesern und Berliner Studierenden teilen.

Am diesem Tag wird die Neufassung des Berliner Hochschulgesetzes (BerlHG) im Abgeordnetenhaus voraussichtlich beschlossen werden. Im Vorfeld haben sich Studierende, Mitarbeiter und Professoren immer […]

weiterlesen

Das Geld, der Respekt und die Verantwortung

Schneeflöckchen, Weißröckchen wann kommst du geSTREIKT?

Nicht nur in Berlin streiken Sie wieder – die Studierenden, zu denen auch ich noch gehöre. Es wird spontan demonstriert, Hörsäle  besetzt gehalten und eine Menge Papiermaterial produziert.  Doch was sind die Forderungen der meisten Studis? In den Zeitungen lesen wir von der Abschaffung des Bachelor, von übermenschlichem Workload, von Anwesenheitspflicht trotz […]

weiterlesen

Diskussion zu Hochschulverträgen

Pünktlich zum Start der Karnevalssaison berät der Wissenschaftliche Parlamentsdienst des Abgeordnetenhauses über die aktuellen Entwürfe zu den Hochschulverträgen zwischen dem Berliner Senat und den Berliner Universitäten und Hochschulen.

Der WPD sieht sich gezwungen ein Gutachten zur folgenden Fragestellung zu erarbeiten (Quelle: Vors-an-Präs (WPD)):

Der Ausschuss bittet auf der Basis der Drs 16/2721 zu prüfen,
ob mit […]

weiterlesen

Auch das politische Semester hat begonnen…

Während der Arbeit an der TU-Berlin, an der ich unterrichte und studiere, ist auch der Einzug der neuen Erstsemester nicht an mir vorüber gegangen. Wiedereinmal sind über Gebühr viele Studierende neu „eingewandert“. Sie wissen nichts von dem zurückliegenden Streik oder haben nur entfernt vernommen, dass „da etwas war“. Sie wissen nicht, dass viele von uns dafür gekämpft haben, dass sie […]

weiterlesen