Artikel aus der Kategorie "Bildungspolitik"

21.01.2016 – Frage der Beschulung von geflüchteten Kindern und Jugendlichen

Im heutigen Bildungsausschuss habe ich folgende Frage gestellt und vom Senat auch auskömmlich beantwortet bekommen. Auf Twitter wurde dazu um ein Gedächtnisprotokoll gebeten. Ich versuche die Auskünfte hier zusammenzufassen. Fehler bitte in den Kommentaren bemerken.

Frage:

Wie viele schulpflichtige geflüchtete Kinder und Jugendliche befinden sich aktuell in der Wartezeit zwischen Registrierung, Gesundheitsuntersuchung und Einschulung und was versteht der Senat […]

weiterlesen

Keine Homöopathie an Hochschulen

Aus aktuellem Anlass beschäftige ich mich derzeit intensiver mit mehr oder weniger unwissenschaftlichen Theorien in der öffentlich geförderten Wissenschaftslandschaft. Nicht wenige Institutionen, die durch öffentliche Gelder finanziert werden, betreiben teils sehr offensiv Lehre und Forschung in pseudowissenschaftlichen Bereichen. Zu den Vorkommnissen um die Steinbeis-Hochschule Berlin möchte ich ein paar grundsätzliche Worte verlieren.

In den letzten Monaten wuchs die öffentliche […]

weiterlesen

Wir wollen eine Schule in Freiheit

Berlin ist das Land der erfolgreichen Volksinitiativen. Zumindest für den Bereich Schule gilt dies. Schon zum zweiten Mal hat die Initiative Schule in Freiheit das notwendige Quorum erreicht und das Parlament zur Behandlung ihrer Forderungen gezwungen. Am 27.02.2014 fand die entsprechende Anhörung im Bildungsausschuss des Abgeordnetenhaus statt. Nun ringen die Fraktionen um eine gemeinsame Stellungnahme. Als Piraten, die schon […]

weiterlesen

Be Berlin. Be OER.

In der letzten Woche hat das Berliner Abgeordnetenhaus einen einstimmig beschlossen, dass die Berliner Schülerinnen und Schüler in Zukunft möglichst mit so genannten offenen Lehr- und Lernmaterialien arbeiten können sollen. Die Piratenfraktion gab dazu den Aufschlag. Das Ergebnis ist eine Prüfung durch den Senat und ein klares Bekenntnis zu freien Materialien in der Bildungslandschaft Berlins.

Am Anfang stand […]

weiterlesen

Haushaltsberatungen in Akten

Es ist Bundestagswahlkampf und wer auch immer in den Parteien durch Aktivität glänzt steht auf der Straße, führt online-Kampagnen, gibt Interviews oder betätigt sich körperlich beim Aufhängen der Plakate. Für Berliner Abgeordnete gibt es nebenbei noch ein anderes Betätigungsfeld: Der Doppelhaushalt 2014/2015. Das heißt für uns hunderte Seiten in den jeweiligen Einzelplänen durcharbeiten, bewerten, die richtigen Fragen an den […]

weiterlesen

Cpt. Obvious sagt: „Angestellte Lehrer_innen dürfen streiken.“

Die Politik hat sich aus einem rechtmäßigen Arbeitskampf heraus zu halten. Die Lehrerinnen und Lehrer streiken allerdings nicht nur für sich sondern für eine bessere Schulpolitik. Einschränkungen und Unannehmlichkeiten für Schülerinnen und Schüler können kompensiert werden und sind nicht von Dauer, die schlechte Personalsituation an den Schulen allerdings schon. Den legalen Streik durch das Argument „auf dem Rücken der Schüler_innen“ […]

weiterlesen

Impuls zum Thema „Inklusion in der Berliner Schule“ im Rahmen des bildungspolitischen Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin am 15.04.2013

Mich haben einige Anfragen wegen der heutigen Veranstaltung der FES zum Thema „Inklusion an der Berliner Schule“ erreicht. Aufgrund eines Fehlers der Veranstalter, für den sie sich dankenswerter Weise entschuldigt haben, wurde die Piratenfraktion nicht eingeladen. Kurzfristig konnte ich aber über der Wochenende heute Abend für die Veranstaltung aus familiären Gründen nicht frei machen. Ich habe es mir aber […]

weiterlesen

Datenhandel auch mit Berliner Schüler_innen?!

In den letzten Tagen erreichen mich immer wieder Anfragen und Rückfragen zum Thema „Datenhandel an deutschen Schulen und KITAs“. Das Thema wird aktueller denn je, da im Rahmen der kommenden EU-Datenschutzreform völlig legitime Schutzbedürfnisse von Kindern und Jugendlichen europaweit aufgeweicht werden sollen. Doch reicht das deutsche, landeseigene Datenschutzrecht aus?

Scheinbar nicht. Wie der Journalist Richard Gutjahr in seinem Blog […]

weiterlesen

Informationsfreiheit nicht für Schüler_innen?

So kurz vor Feierabend nach einem Ausschuss und diversen anderen Dingen verwundert mich ja meistens nichts mehr. Heute aber sticht die besondere Verwirrung, die diese Heise-Tickermeldung stiftet, schon deutlich hervor.

Der Inhalt bezieht sich auf eine bald verhandelte Klage vor dem Verwaltungsgericht Berlin auf Herausgabe von einfachen statistischen Grunddaten an die Schüler_innen-Plattform spickmich.de. Die Spickmich.de-Leute wollten wohl einfach nur […]

weiterlesen

PM Piratenfraktion – Schulessen muss besser und bezahlbar werden! – Martin Delius

Am Donnerstag, den 15.11.2012 berät der Bildungsausschuss im Abgeordnetenhaus über die Reform der Schulessensversorgung. Die Piratenfraktion hat fünf Anträge zur Versorgung von Schülerinnen und Schülern an allgemeinbildenden Schulen,  zu speziellen Programmen für Schüler an Sport-Eliteschulen und zur Beteiligung am so genannten Schulobstprogramm der Europäischen Union eingereicht.

Dazu sagt Martin Delius, bildungspolitischer Sprecher der Piratenfraktion:

„Wir erneuern unsere Forderungen aus dem […]

weiterlesen