Dicker Engel am 13.11.12 – Bericht aus Berlin

Heute um 20 Uhr bin ich wieder im so genannten Dicken Engel, der online Talkrunde der Piraten, zu Gast. Das Format haben wir spontan „Bericht aus Berlin“ genannt. Die Themenauswahl ist groß. Einen kurzen Vorgeschmack und Diskussionsanstöße findet ihr hier:

„Themen und Köpfe“

Die Berliner Piraten bereiten sich auf ihre Aufstellungsversammlung im Februar 2013 vor. Die ersten Kandidaturen werden bekannt gegeben. Die Kandidaten besetzen Themen. Wen wollen wir? Anwälte? Frauen? Roboter?

Bundesweit hat sich die Aufregung um den Bundesvorstand inzwischen gelegt aber bisherige Äußerungen und neuerliche Interviews halten die Außenwirkung einer zerstrittenen Partei mit den falschen Leuten an der Spitze aufrecht. Ist Johannes Ponader wirklich das Problem?

Das politische Berlin befindet sich weiter in der Krise. Der Nachtragshaushalt zum BER stellt einen Blankoscheck über 444 Millionen Euro aus. In der Affaire um die Vernichtung möglicherweise relevanter Akten zu Rechtsextremismus beim Verfassungsschutz, bleibt CDU-Mann Henkel weiter schwach und ratlos. Die Farce um das Flüchtlingscamp am Brandenburger Tor nimmt, trotz aller Bemühungen der Verantwortlichen, kein Ende.

Der Bund steht vor ganz anderen Problemen. Der Wahlkampf hat längst begonnen und während die Grünen nun vielleicht zum ersten Mal merken wie es sich als Partei anfühlt eine Wahl mit offenem Ausgang zu überstehen, treten SPD und CDU ihre wirtschaftsliberalen Positionen platt. Das Betreuungsgeld kommt, die Praxisgebühr geht. Von Nebeneinkünften will keiner etwas wissen. Der Wahlkampf ist da. Was können die Piraten tun?

Wenn ihr Lust und Zeit habt, dann schaut heute 20Uhr im Dicken Engel im Mumble der Piratenpartei vorbei.

4 Antworten zu “Dicker Engel am 13.11.12 – Bericht aus Berlin”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.